blog

Männer, wir müssen reden!

Ich sag es Ihnen gleich vorweg, das heutige Thema ist ein wenig prekär und sicherlich empfindet manche und mancher es auch als unangenehm. Ich weiß das und möchte Sie dennoch gerne an meinen Gedanken teilhaben lassen.

In den letzten Wochen war ich viel unterwegs, sei es in Hotels, auf Messen oder auch in Restaurants.
Und irgendwann kommt unweigerlich der Moment, wo ich eine Toilette aufsuchen muss.
Je nachdem, wo ich bin, habe ich dieses Reich aus Fliesen, Keramiken und teilweise interessanten Düften ganz für mich.
Manchmal stehen Horden von Raumdüften verteilt herum, die einem fast das Atmen erschweren.
Ein anderes Mal ist es eher der Duft eines Bodenreinigers, der mir in die Nase steigt.

Und manchmal bin ich nicht allein in diesen Räumen. Und dabei ist mir aufgefallen, dass das Hände waschen nach dem Toilettengang anscheinend aus der Mode kommt.

Selbst als ich kürzlich erstmals in der Lufthansa Lounge saß, wo ich, weshalb auch immer durchweg zivilisierte Menschen erwartete. Diese Erwartungen wurden übrigens nicht erfüllt.
Anscheinend gilt hier mehr denn je ein Prinzip der Rücksichtslosigkeit. Doch dazu ein andermal mehr.

Selbst dort rennt die Hälfte der Männer von der Toilette, ohne sich die Hände zu waschen. Oder selbst wenn, da wird das Papier nicht weggeworfen, sondern einfach liegen gelassen. Da wird gefühlt der ganze Seifenspender leer gepumpt und keineswegs Produktreste mit einem Handtuch weggewischt.

Ab und an schwimmt der ganze Waschtisch, weil das kurze Abschütteln der nassen Hände über dem Waschbecken auch bei vielen unbekannt zu sein scheint.
Ich lehne mich dann versehentlich an den Waschtisch, um an den Sensor für das Wasser zu kommen und habe prompt direkt im „richtigen“ Bereich nasse Streifen auf der Hose.

Gerade in den Zeiten, wo es viele Erkältungen gibt, sollten wir uns alle viel öfter die Hände waschen und das auch richtig.

Männer! Euer Smartphone kann warten. Wascht Euch bitte die Hände nach dem WC-Gang. Und zwar direkt danach und nicht erst, wenn Ihr wieder am Tisch im Restaurant sitzt!
Und hinterlasst einfach mal den Waschraum so, wie Ihr ihn auf vorfinden möchtet. Ist das so schwer? Was meinen Sie?
Schreiben Sie mir gerne!

Bleiben Sie bitte gesund!

Ihr Alexander Limbrock

zurück